Berlin - City West

Wachsendes Angebot bei Tag und Nacht

Die Entwicklung der City West, die nach der Wiedervereinigung zwischenzeitlich an Bedeutung verloren hatte, blüht wieder auf. Seit den 2010er Jahren ist die City West wieder verstärkt im Fokus von Stadtentwicklern und Investoren. Exemplarisch dafür ist das 2012 fertiggestellte 119 Meter hohe Zoofenster am Breitscheidplatz, das das Luxushotel Waldorf Astoria Berlin beherbergt, sowie das benachbarte – ebenso hohe – Upper West, das 2017 fertiggestellt wurde. Die vielen neuen Bauprojekte locken seit Jahren vermehrt Einzelhandel, Restaurants, Clubs und Bars an den Berliner Hotspot rund um den Kurfürstendamm und bieten Anwohnern und Berlinbesuchern ein wachsendes kulturelles Angebot sowie Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Der Kurfürstendamm: Herzstück der City West

Herz des Bezirks ist definitiv der Kurfürstendamm. Zu Mauerzeiten war er das Zentrum West-Berlins mit seinen Geschäften, Kinos und Discos. Mit dem Mauerfall wurde es ruhiger: die neuen und aufregenden Clubs und Bars eröffneten im Osten Berlins. Viele Kinos und alteingesessene Cafés und Geschäfte wurden geschlossen. Doch seit einiger Zeit kommt wieder neuer Schwung in die City West: Mit der Eröffnung des Bikini-Hauses und des Waldorf Astoria erstrahlt die Gegend um den Kurfürstendamm in frischem Glanz. Neue Geschäfte und Restaurants, Galerien und Ausstellungshäuser machen die City West wieder zu einem angesagten Treffpunkt. Hier können Sie shoppen und ausgehen. Großbürgerliches Flair verströmen die Seitenstraßen des Kurfürstendamms mit ihren schönen Fassaden und aufwendig verzierten Hauseingängen.

Leben im Güntzelkiez

Wohnviertel mit Tradition zwischen Hohenzollerndamm und Bayerischem Viertel

Die Gegend südlich des Hohenzollerndamms, zwischen Brandenburgischer Straße, Bundesallee und Berliner Straße, bildet den „Güntzelkiez“. Namensgebend ist die zentrale Güntzelstraße mit dem nach ihr benannten U-Bahnhof. Die Wohngegend hat eine typische Berliner Kiezstruktur, also eine weitestgehend erhaltene Vorkriegsbebauung mit inselartiger Lage und einer geschlossenen Infrastruktur mit

Geschäften, Restaurants und Bildungseinrichtungen, die das Viertel zu einem identitätsstiftenden Sozialraum für die Bewohner machen. Hier findet man unter anderem noch traditionelle kleine Unternehmen und Läden, die seit Generationen als Familienunternehmen weitergeführt werden und ihrer Stammkundschaft treu geblieben sind.

Mitten in der City

und doch im Grünen

Wer eine Mischung aus Urbanität und Rückzugsmöglichkeiten ins Grüne bevorzugt, ist hier genau richtig. Öffentliche Plätze, Grünanlagen und Parks liegen in unmittelbarer Nähe. Der Nikolsburger Platz mit dem Gänselieselbrunnen und der Preußenpark sind fußläufig in wenigen Minuten zu erreichen. Der Preußenpark ist vielen auch als „Thaipark“ bekannt. Regelmäßig findet hier unter freiem Himmel von Frühjahr bis zum Herbst Deutschlands größter Thaifood-Markt statt, der seinen Besuchern eine abwechslungsreiche Kostprobe der asiatischen Küche bietet.

Öffentliche Verkehrsanbindungen

In wenigen Minuten mit dem Bus zum Kurfürstendamm

Guentzel26.de | © 2021 Home Estate GmbH